ReferentInnen

Thomas Philipp

Leitet die Module Einführung in den Kunst- & Kulturbetrieb und Vertiefende Themen der Kulturarbeit sowie Kulturpolitik & Kulturentwicklung.

„Mein Input widmet sich einer grundlegenden Auseinandersetzung mit dem Kulturbegriff, dem kulturpolitischen Feld und Themen wie ‚Kultur für alle‘ ‚Kulturkampf‘ oder ‚Kunstskandalen‘.“

Thomas Philipp ist Künstler und Wissenschaftler aus Linz, Mitglied der Kunstgruppe qujOchÖ, Leiter des Forschungsinstituts LIquA, Lehrbeauftragter an verschiedenen österreichischen Universitäten, diverse Funktionen im Kulturbereich, u. a. im Beirat des Museum Arbeitswelt Steyr, im Vorstand der gfk Gesellschaft für Kulturpolitik OÖ oder als Mitglied des Oö. Landeskulturbeirates 2007-2014. →Weblink

Aliette Dörflinger

by bernadette reiter

Leitet das Modul Kommunikation & Leadership.

„Wie kann ich Menschen einladen, sich wirklich einzubringen und Verantwortung für die Umsetzung von Ideen zu übernehmen? Wie lassen sich kreative Lösungen für komplexe Herausforderungen entwickeln, die von den Beteiligten auch langfristig mitgetragen werden? Und was macht Gespräche zu Orten echter Begegnung, gegenseitigen Lernens und effektiven Austauschs?“

Aliette Dörflinger ist studierte Handelswissenschaftlerin und ausgebildete Trainerin/Coach (u.a. Art of Hosting Practicioner). Sie hat über zehn Jahre in den Forschungsbereichen Kultur- und Kreativwirtschaft, neue Formen von Unternehmertum, regionale Entwicklung und Entrepreneurship gearbeitet und ist derzeit im Kulturmanagement tätig. Darüber hinaus ist sie Prozessbegleiterin und Trainerin, u.a. für partizipative Stakeholder- und Veränderungsprozesse, und in der Erwachsenenbildung tätig.

Wolfgang Gumpelmaier-Mach

Leitet das Modul Kulturmarketing.

„Im Rahmen meiner Arbeit als Social Media Manager der CREATIVE REGION und als selbstständiger Crowdfunding-Berater beschäftige ich mich täglich mit Sozialen Medien. Gerade im Kunst- und Kulturbereich ergeben sich durch den Einsatz von Facebook, Instagram, Online-Videos etc. vielfältige Möglichkeiten. Die richtige Strategie, aber vor allem auch der kreative und professionelle Einsatz spielt hier aber eine wesentliche Rolle.“

Wolfgang Gumpelmaier-Mach betreut u.a. die Social Media Kanäle der CREATIVE REGION Linz & Upper Austria, ist als Online-PR Manager der Online Agentur Pulpmedia tätig und hat sich 2017 um die (digitale) Bekanntmachung der ersten Ausgabe des KUPF Lehrgangs „Kunst- und Kulturmanagement“ gekümmert. Auch im Rahmen seiner Begleitung von Crowdfunding-Kampagnen vermittelt er den Start-ups und Kreativprojekten Know-How rund um das Thema „Kommunikation in Sozialen Medien“. Im Workshop wird er seine Hands-On Erfahrungen mit Facebook, Twitter, Instagram & Co. an die TeilnehmerInnen weitergeben und mit ihnen gemeinsam an eigenen Konzepten arbeiten. → Weblink

Katrin Auer


Stellt im Rahmen einer Exkursion das Museum Arbeitwelt Steyr und die dahinterstehenden Abläufe vor.

„Seit 30 Jahren ist das MAW das erste und einzige österreichische Arbeitsmuseum. Inspiriert von der Grabe-wo-du-stehst-Bewegung ist es ein Museum der anderen Art, dessen Anspruch über die Musealisierung der Arbeit hinausgeht. Als demokratischer Bildungs- und Diskursort ist es engagierter Teil einer offenen Gesellschaft.“

Mag.a Katrin Auer, Historikerin und Politologin, ist seit 2013 Geschäftsführerin des Museum Arbeitswelt Steyr und ehrenamtliche Mitarbeiterin des Mauthausen Komitee Steyr. Forschungsschwerpunkte: Geschichte der arbeitenden Menschen, Oral History-Projekte mit Überlebenden der KZ Mauthausen und Ravensbrück, feministische Forschung und Gender Studies. → museum-steyr.at

Werner Schandor

Leitet das Modul Schreibwerkstatt: Text-Produktion für den Kulturbetrieb.

„Verständlich und gut lesbar zu schreiben, kann man lernen. Die Methoden dafür stammen aus dem Journalismus, der Literatur und der Werbetexterei. Im meinem Modul schärfen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anhand praxisbezogener Übungen ihren Blick für das Wesen und den Aufbau verständlicher Texte. Sie können das erworbene Wissen unmittelbar in eigenen Schreibprojekten einsetzen.“

Mag. Werner Schandor ist Texter, Autor & Schreibcoach in Graz. Der ehemalige Pressesprecher des Kunstfestivals Steirischer Herbst und der FH Joanneum betreibt seit 2005 die PR-Agentur Textbox, die auf Unternehmenstexte, Lektorate und Coachings spezialisiert ist. Im Rahmen von Workshops sowie von Lehraufträgen an der Universität Graz und der FH Joanneum und gibt er sein Know-how zu den verschiedenen Spielarten professionellen Schreibens weiter. → Textbox

Florian Walter


Leitet das Modul Kulturfinanzierung.

„Die Finanzierung von Kunst- & Kulturprojekten wird mit der zunehmenden Kürzung von Kulturgeldern durch die öffentliche Hand immer schwieriger und auch vielfältiger. Neben Subventionen spielen Crowdfunding, Sponsoring, Drittmittel, Eigeneinnahmen und Spenden eine immer größere Rolle im Kulturbetrieb. Dennoch ist die Förderung durch die Körperschaften immer noch elementar und die Grundlage vielerlei Kulturschaffens.“

Politologe, Kulturarbeiter und Wissensvermittler. Bis 2014 Projektmitarbeiter und Lehrbeauftragter an diversen Universitäten (Schwerpunkt Empirische Demokratieforschung). Vortragstätigkeit im Bereich Veranstaltungs- und Projektmanagement. Führt seit 2014 die Geschäfte beim Kulturverein waschaecht Wels und ist Vorstandsmitglied der Kulturplattform OÖ.

Weblink

Julia Krul

Leitet das Modul Juristische Grundlagen.

Ist das Kunst oder kann das weg? Die Kunstfreiheit ist essenzieller Bestandteil einer Demokratie und grundlegendes Menschenrecht. Künstlerischer Ausdruck trägt nicht nur zur Unterhaltung bei, vielmehr wird durch Kunst und Kultur der gesellschaftliche Diskurs gefördert. Doch wer sagt, was Kunst überhaupt ist? Und darf ich als KünstlerIn nun machen was ich will?“

Julia Krul hat in Wien und Dijon Rechtswissenschaften studiert und ist Absolventin des Kollegs für Grafik- und Kommunikationsdesign an der Graphischen BLVA in Wien. Das Kultur-, Arbeits- und Urheberrecht war sowohl im Rahmen des Studiums als auch in der bisherigen Berufspraxis ihr Schwerpunkt. Ergänzend ist sie als Grafikerin tätig und unterrichtet an der Kunstschule Wien. Weblink

Susanne Kappeler-Niederwieser

Leitet die Module Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Projektmanagement.

Seit 2016 Lehrgangsleitung des Zertifikatslehrgangs Kulturmanagement am Institut für Kulturkonzepte. Inhaberin k+ kultursupport, Unternehmensberatung, Coaching, Berufs- und Lebensberatung. Projektpraxis unter anderem bei IG Kultur Österreich, Kunsthalle Wien, Diagonale, Bundesimmobiliengesellschaft Fachbereichsleitung BIG Art Kunst am Bau.

Ulli Fuchs

Leitet die beiden Module zu Kunst- & Kulturvermittlung.

„Ich kenn mich gut aus mit verschiedensten alten und neuen Methoden, biete Euch Spannendes zur Optimierung und vermittlerischen Umsetzung eurer Ideen! Lasst uns Strategien für das Gute entwickeln!“

Ulli Fuchs ist Volkskundlerin, Erwachsenenbildnerin, Kulturarbeiterin, DJ, Chorsängerin und Kulturvermittlerin zwischen den Generationen. Sie hat die IG Kultur Wien mitgegründet, das Kulturzentrum 7*stern aufgebaut, als Sprach- und Kommunikationstrainerin und als Vermittlerin an Museen gearbeitet und war Koordinatorin des Gedenk-Projekts „Erinnern für die Zukunft“. Derzeit leitet sie die „Freie Akademie Meidling“ des Kulturvereins „Labor Alltagskultur“ und organisiert die Kritischen Literaturtage. Arbeitsschwerpunkte: Oral history, generationenübergreifender Erfahrungstransfer, Vernetzung & Selbstorganisation. → Weblink

Jakob Dietrich


Leitet gemeinsam mit Thomas Philipp das Modul Kulturpolitik & Kulturentwicklung.

„Der Kulturbetrieb in seiner ganzen Breite unterliegt kulturpolitischen Rahmenbedingungen. Vielenorts gibt es kulturpolitische Strategien der öffentlichen Hand, die kulturpolitische Ziele und Massnahmen für bestimmte Regionen definieren. Wie entstehen solche Strategien und funktionieren sie? Der Referent gibt Einblicke in die Prozesse und die Praxis von Kulturentwicklungsplänen und zeigt die Chancen und Risiken für Kulturschaffende auf.“

Geboren 1976 in Linz. Studium SAMT (Studio for Advanced Music & Media Technology) an der Anton Bruckner Privatuniversität, Bildende Kunst und Kulturwissenschaften an der Kunstuniversität Linz und Kulturmanagement – Kultur & Organisation an der Universität Wien. Von 2012-2017 Lehrbeauftragter für den Studiengang Kulturwissenschaften an der Johannes Kepler Universität Linz und am Institut für Medien an der Kunstuniversität Linz. Gründungs- und Vorstandsmitglied nomadenetappe – Kunst und Theorie. Seit 2009 Vorstandsmitglied und Geschäftsführung qujOchÖ – experimentelle kunst- und kulturarbeit.