Geschafft! Lehrgang 2017/18 abgeschlossen!

Am 22. Juni endete der Lehrgang Kunst- & Kulturmanagement 2017/18. Alle 20 TeilnehmerInnen haben die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und ihr Zertifikat erhalten.

Lehrgangsleitung: Klemens Pilsl (KUPF) und Marlies Auer (BFI)

Marlies Auer vom BFI OÖ gibt sich beeindruckt: „Die Umsetzung dieses Lehrgang war sehr professionell und das gesamte Projekt absolut erfolgreich. Und wir hatten eine wundervolle Gruppe an TeilnehmerInnen.“  Lehrgangsleiter Klemens Pilsl (KUPF) erläutert: „Etwa drei Viertel der TeilnehmerInnen entsprangen der Freien Szene, etwa dem RÖDA Steyr, der Linzer Schule des Ungehorsams, dem Welser Schl8hof oder dem Offenen Kulturhaus Vöcklabruck. Die restlichen TeilnehmerInnen entstammten der Volkskultur, einem Sozialverein oder großen Kulturinstitutionen wie dem AEC oder dem OK in Linz. Die Zusammenarbeit verlief problemlos, die TeilnehmerInnen sind rasch zusammengewachsen und haben ein hoffentlich nachhaltiges Netzwerk für ihre weitere Arbeit geknüpft.“

Feedback der TeilnehmerInnen

Das Feedback der Gruppe war in hohem Maße positiv. Als größter Benefit wurde die Vernetzung und der Austausch mit den anderen TeilnehmerInnen genannt, dann einzelne Inhalte und Praxisbeispiele wie etwa ein Planspiel zu Kunst-Jurys. „Das Lernen voneinander und der Austausch über gemeinsame Problemstellungen im Kulturbereich haben gut funktioniert“, meint Klemens Pilsl. „Auch ich habe viel gelernt von den TeilnehmerInnen. Ich empfand das gemeinsame Arbeiten, die gemeinsamen Exkursionen und auch die manchmal unterschiedlichen Standpunkte als sehr bereichernd“.

Ungewöhnlich und absolut erwähnenswert: Zwei TeilnehmerInnen fanden bereits während des Lehrgangs Jobs im Kulturbereich. „Der Lehrgang hat mir dabei sicher geholfen – auch wenn ich noch kein Zertifikat vorzuweisen hatte“, sagt einer der beiden, der nun bald in einer Einrichtung des Wiener Museumsquartiers mitarbeiten wird.

Besonders erfreulich: Fast alle TeilnehmerInnen wünschen sich eine Fortsetzung des Lehrgangs in der bestehenden Gruppenzusammensetzung. Die KUPF prüft bereits die Realisierungschancen für einen derartigen „Aufbaulehrgang“.

Neuauflage im Herbst 2018?

Das positive Feedback der TeilnehmerInnen ermutigt BFI OÖ und KUPF OÖ auch, eine Neuauflage des Lehrgangs im Herbst 2018  voranzutreiben: „Es sieht sehr gut aus, dass wir  im Dezember 2018 mit einem zweiten Jahrgang loslegen“, sagt Marlies Auer und Klemens Pilsl kündigt an: „Bis Juli 2018 haben wir alle Details geklärt und gehen dann mit den Fakten an die Öffentlichkeit“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.